Serien Highlights

Ein Forum zu verschiedenen amerikanischen serien, die im TV laufen oder noch ausgestrahlt werden.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Lorne

Nach unten 
AutorNachricht
Eliza
Admin
Admin
Eliza

Anzahl der Beiträge : 196
Alter : 27
Ort : München
Anmeldedatum : 10.01.08

BeitragThema: Lorne   Do Jan 10, 2008 8:16 pm

Zum ersten Mal sieht man Lorne auf der Bühne des "Caritas" Gloria Gaynors "I will survive" schmettern. Noch am selben Abend begegnen ihm Angel, Cordelia und Wesley, die sich dort mit dem Schmarotzerdämon Merl treffen wollen. Lorne bietet Angel an auch zu singen, was dieser kategorisch ablehnt – was auch besser ist, wie Lorne kurze Zeit später erfahren muss, als sich Angel doch ans Mikrophon wagt und "Mandy" von Barry Manilow zum Besten gibt. Von Gesang kann dabei keine Rede sein. Doch wie alle Gäste, die im Caritas singen und Lorne damit einen Blick in ihr Herz erlauben, bekommt auch Angel als Belohnung die Information, die er braucht – in diesem Fall den Aufenthaltsort des Tribunals.
Als Angel ihn aufsucht und bittet, ihm den Aufenthaltsort von Darla zu nennen, verweigert Lorne Angel seine Hilfe mit der Begründung, die Sache sei eine Nummer zu groß für ihn und er solle die Frau besser ganz schnell vergessen.
Kurze Zeit später sucht Angel Lorne erneut auf, um ihn um Rat wegen seiner Identitätskrise zu bitten. Lorne schickt ihn zu einem Freund, einem Swami-Dämon mit Namen T'ish Magev.
Nachdem Angel Darla dazu bringt zu singen, sagt Lorne Angel die einzige Möglichkeit, die er kennt, um sie vor dem sicheren Tod durch die Syphilis zu retten, ohne sie zum Vampir zu machen. Er schickt ihn zu einer Adresse, wo Angel einige sehr schwierige Prüfungen bestehen müsse, deren Belohnung aber eine zweite Chance für Darla wäre.
Eines morgens taucht Lorne im Hyperion auf. Er will Angel nur kurz Bescheid sagen, dass am folgenden Tag das Ende der Wert stattfindet. Er hat in der Seele des jungen Physikers Gene Rainey gelesen, dass dessen Zukunft am nächsten Tag um exakt 22:00 Uhr endet – und die aller anderen Menschen auch. Lorne macht sich zusammen mit Angel auf die Suche nach dem jungen Mann. Während einer Autofahrt erzählt Angel Lorne warum er in letzter Zeit so komisch ist. Er ist gefrustet, weil er erkannt hat, dass er nicht gegen das Böse gewinnen kann, also will er sich zumindest an Wolfram&Hart für das rächen was sie Darla angetan haben.
Als Angel mitkriegt, dass bei Wolfram&Hart etwas sehr Bedeutendes vorgehen wird, sucht er Lorne auf, um ihn darüber zu informieren und eventuell seine Hilfe zu erbitten. Lorne beginnt zu verstehen, warum seit einiger Zeit so viele Anwälte im Caritas zu Gast sind und etwas über ihre Zukunft erfahren wollen. Sie haben Angst vor der gefürchteten großen Revision, die alle 75 Jahre bei Wolfram und Hart durchgeführt wird. Was sie am meisten fürchten fasst Lorne mit zwei Worten zusammen: Senior-Partner. Und er verrät Angel, dass er den "Ring von Blacknil" benötigt, um das, was am kommenden Freitag erscheinen wird, zu bändigen oder zu vernichten und dass das Schauspiel im "Hauptquartier" stattfinden wird – wo immer das auch sein mag.
Nach der Nacht mit Darla und nachdem er endlich wieder klar sieht, kommt Angel ins Caritas und unterhält sich mit Lorne darüber, wie er alles wieder gutmachen kann, was er in den letzten Wochen verbockt hat. Lorne sagt ihm, dass er seine Freundschaft mit Cordelia, Wesley du Gunn nur retten kann, wenn die drei die Nacht überleben – was zumindest fragwürdig ist.
Als eines Tages plötzlich Harmony in L.A. auftaucht, bringt Cordelia sie ins Caritas, damit ihr Lorne ihre Zukunft zeigt. Er sagt jedoch, er könne ihr nicht helfen. Cordelia sei die, an die sie sich halten müsse.
Als Lindsey auf der Suche nach Informationen über seine neue, mordlustige Hand ist, singt er im Caritas und trifft dort auf Angel, Wesley, Cordelia und Gunn, die Nachforschungen über einen Mann anstellen, der sich selbst die Augen ausgestochen hat. Lorne eröffnet Lindsey und Angel, dass sie an ein und demselben Fall arbeiten und zusammenarbeiten müssen, ob es ihnen gefällt oder nicht.
Während Lorne auf der Bühne steht und, wie jeden Abend, ein Liedchen trällert, verschwimmen plötzlich der Vorhang und die Wand hinter ihm. Es tut sich ein Dimensionsportal auf, aus dem ein Drokken springt. Er schaut sich kurz um, bügelt ein paar Menschen und Dämonen um, die ihm im Weg stehen und verschwindet durch den Hautpteingang. Lorne eilt zu Angel, um ihn um Hilfe zu bitten - er soll den Drokken töten. Die Nachforschungen und eine Vision Cordelias führen die Freunde in eine Bibliothek, in der vor 5 Jahren eine junge Frau namens Winifred spurlos verschwand, als sie in einem Buch las. Als Cordelia das Buch findet und darin liest, öffnet sich ein weiteres Portal und ein Dämon erscheint, der eine starke Ähnlichkeit mit Lorne aufweist. Es handelt sich um dessen Cousin Landok, der ein paar interessante Dinge aus Lornes Vergangenheit zu berichten weiß, was diesem sehr peinlich ist.
Nachdem Cordelia durch ein Dimensionsportal in Lornes Heimatwelt Pylea gezogen wird, muss er, auch wenn es ihm gar nicht passt, mit Angel, Wesley und Gunn ebenfalls dorthin, denn die drei brauchen einen Führer, der sich in der anderen Welt auskennt. Ein Problem ist, dass zuerst ein passender Ort gefunden werden muss, an dem sich ein Dimensionsportal öffnen lässt, denn das Caritas hat durch das letzte Portal seine magische Energie verloren. Lornes Freundin Aggie, die wie er übersinnlich begabt ist, kann ihm einen Ort in der Nähe eine Filmstudios nennen.
In seiner Heimatwelt Pylea angekommen, führt Lorne seine Freunde zu Blix, einem alten Freund, der aber gar nicht begeistert ist, ihn zu sehen. Sehr bald ist das ganze Dorf hinter ihnen her und sie werden gefangen und zur Aburteilung zur Prinzessin in den Palast gebracht. Dort stellt sich glücklicherweise heraus, dass Cordelia die Prinzessin ist. Lorne zieht mit Angel los, um einen Ort zu finden, wo sie ein Dimensionsportal für den Rückweg zur Erde öffnen können. Hierzu führt er ihn zu seiner Familie. Im Gegensatz zu Lorne ist Angel dort sehr willkommen, weil Lornes Cousin Landok in den höchsten Tönen von Angels Heldenmut schwärmt. Doch als Angel bei einer Feierlichkeit das "Tier" Winifred nicht enthaupten, sondern es befreien will, kommt es zum Aufruhr im Clan der Deathwok. Lorne ermöglicht Angel und Fred die Flucht, indem er ein Liedchen trällert, was die an Musik nicht gewöhnten Pyleaner fast um den Verstand bringt. Es ist auch von Hexerei die Rede. Lorne wird daraufhin festgenommen und zur Königin gebracht. Da Cordelia zu dem Zeitpunkt nur Augen für den Groosalugg hat, überlässt sie Lorne beinahe dem Urteil Constable Narweks. Sie bemerkt gerade noch rechtzeitig was sie tut und begnadigt Lorne. Allerdings bringt ihm das nicht viel, denn kurze Zeit später wird er im Auftrag der Bruderschaft von Trombli enthauptet, die ihrer neuen Herrscherin einen kleinen Beweis liefern will, wer im Palast wirklich das Sagen hat.
Glücklicherweise haben Deathwok ja die besondere anatomische Eigenart, dass sie erst sterben, wenn ihr Körper zerstückelt wird. Da der Groosalugg Lornes Körper rechtzeitig vor diesem Schicksal bewahrt und auf die Farm von Lornes Mutter schmuggelt, wo diese ihn im Läusenest und nicht im Madenhaufen aufbewahrt, überlebt er. Doch seine Mutter ist nun noch mehr von ihm enttäuscht, als vor seiner Rückkehr nach Pylea. Er und seine Freunde haben Schande über sie gebracht, indem sie die Sklaven befreit haben. Wer soll nun die Arbeit machen? Abermals trennt sich Lorne im Streit von seiner Mutter, diesmal wohl für immer, denn er hat nun endgültig erkannt, wohin er gehört - nach L.A., den Ort, wo eigentlich niemand hingehört.
Als Cordelia nach einer Vision eitrige Blasen im Gesicht bekommt, die sie nicht verstecken kann, gesteht sie endlich, dass die Visionen neuerdings körperliche Auswirkungen haben. Lorne versucht in ihre Gedanken einzudringen, um so eine Möglichkeit zu schaffen mit den MdE zu kommunizieren und herauszufinden, warum sie Cordelia neuerdings so quälen. Vielmehr ist es aber so, dass die Mächte der Ewigkeit dafür keinerlei Verantwortung tragen. Die Visionen kommen aus dieser Dimension, sogar aus L.A. Lornes provokante Frage, wer das Geld und die Macht haben könnte, so etwas zu tun bringt Angel sofort auf die richtige Spur – Wolfram&Hart.
Nachdem Gunns ehemalige Vampirjäger-Gang das Caritas ziemlich verwüstet hat, baut Lorne es wieder auf und eröffnet die Bar unter dem Namen .... neu.
Als plötzlich Freds Eltern im Hyperion auftauchen, läuft Fred in Panik davon und bittet Lorne um Hilfe. Sie hat Angst, sich der Wahrheit zu stellen, denn sie hat sich ihre eigene Realität erschaffen, in der sie keine Eltern hat. Hätte sie welche, würde das bedeuten, dass sie vor 5 Jahren tatsächlich schlagartig von ihren geliebten Eltern getrennt worden wäre und danach in einer Höhle gelebt hätte. Lorne gibt ihr den falschen Rat, noch weiter vor ihrer Angst davonzulaufen, anstatt sich ihr zu stellen. Als Angel ihn auf Freds Verschwinden anspricht, druckst Lorne eine Weile herum, dann sagt er ihm, wo er Fred finden kann – am Busbahnhof, auf dem Weg weit, weit weg von L.A.
Als einen Tag vor der Neueröffnung des Caritas Wesley, Cordelia, Fred und Gunn ihn bitten, ob Darla hier Kind zur Welt bringen darf, sagt Lorne ja – schließlich ist das Caritas ein Ort der Zuflucht für jedermann. Hätte er geahnt, dass der Vampirjäger Holtz bei seiner Jagd nach Angel das Caritas in die Luft sprengen wird, wahrscheinlich hätte er es sich noch einmal anders überlegt.
Kurz nachdem er sich, nach der zweiten Zerstörung seines Clubs, im Hyperion einquartiert hat, fällt ihm ein Summen auf, dass sich als die, für ein normales Ohr nicht wahrnehmbaren, Übertragungsfrequenzen der Überwachungskameras herausstellt. Lornes Ohren scheinen demnach noch besser zu sein, als die eines Vampirs, denn weder Angel noch Darla ist das Summen jemals aufgefallen.
Als Cordelia im Koma liegt, versucht Lorne mit ihrer Seele Kontakt aufzunehmen, aber diese ist bereits nicht mehr in ihrem Körper vorhanden. Lorne ersucht für Angel um eine Audienz bei den Conduits, körperlosen, mächtigen Wesen, die sich selbst als "das Tor, die Zeit und das Immerdar" bezeichnen. Sie sollen Angel ein Möglichkeit verschaffen, mit den "Mächten der Ewigkeit" Verbindung aufzunehmen. Da die Conduits gerne ihre Macht demonstrieren, bezahlt Lorne seinen Besuch bei ihnen mit zahlreichen blauen Flecken und einem abgebrochenen Horn.
Als Fred für eine Gruppe Nahdrahs ein Rätsel lösen soll, begleitet sie Lorne als Übersetzer, denn die Dämonen können sich nur durch Klicklaute verständigen. Lorne ist es auch, der herausfindet, dass die Nahdrahs nicht die Wahrheit gesagt haben. In Wirklichkeit suchen sie einen klugen Kopf, den sie seinem jetzigen Träger abschneiden wollen, um den ihres Prinzen zu ersetzen, der immer mehr verfällt. Natürlich werden Lorne und Fred in letzter Sekunde durch ihre Freunde gerettet und die Nahdrahs schauen sich seit dieser Zeit die Radieschen von unten an.
Während alle anderen bei einer Ballettaufführung sind, passt Lorne auf Connor auf. Plötzlich hört er Schritte im Hotel. Er sieht nach und plötzlich steht der Groosalugg vor ihm.
Als Lorne in Wesleys Gedanken liest, dass er Connor entführen will, versucht er ihn daran zu hindern. Nach einem kurzen Gerangel schlägt Wesley ihn mit einer schweren Statuette nieder. Als Lorne wieder erwacht, tobt im Hotel gerade ein Kampf gegen Holtz und seine Truppe. Lorne beendet den Gefecht, indem er einen schrillen Ton ausstößt.
Nachdem Gunn und Fred von dem erfolglosen Versuch Wesley zu finden zurück ins Hotel kommen, erzählt Lorne ihnen, dass Wesley Connor an Holtz übergeben hat, und dass dieser kurze Zeit später mit dem Baby (eher unfreiwillig) durch ein Dimensionsportal verschwunden ist. Seine Nachforschungen ergeben, dass alle seiner Informanten Angst vor der Quor Toth Dimension haben und dass es sich bei dem Portal gar nicht um ein solches gehandelt hat, sondern um einen Riss im Gewebe der Realität. Damit wird klar, dass es für Angel keine Möglichkeit geben wird, seinen Sohn zu retten.
In der Zeit als im Team wegen Wesley und Angel, bzw. der Entführung von Connor schlechte Stimmung herrscht, zieht es Lorne vor verstärkt "Hausbesuche" bei seinen Klienten zu machen.
Lorne verlässt L.A., um einem Freund in Las Vegas zu helfen, der in seinem Club einen Sänger und Seher braucht. Bevor er geht eröffnet er Angel, dass Cordelia dieselben Gefühle für ihn hegen würde, wie er für sie.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://serienhighlights.forumieren.de
 
Lorne
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Serien Highlights :: Serien :: Angel - Jäger der Finsternis :: Die Charaktere-
Gehe zu: